F: Daniel Kehlmann

Ich bin mit meinen Buchbesprechungen im Rückstand. Ich hätte längst den Roman “F” von Daniel Kehlmann besprechen müssen. Das Buch ist nämlich gut. Es handelt von drei Brüdern, die ganz unterschiedliche Lebenswege eingeschlagen haben. Aus diesem Grund überstehen sie die ökonomische Krise von 2008 auch ganz unterschiedlich. Wobei: Einer übersteht sie eben nicht. Aber nicht, weil ihn die Wirtschaft in den Abgrund reißt, sondern gleichsam aus versehen.
f

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s