Neustart

Nach einer Woche Pause versuche ich den Schreibmotor neu zu starten. Einen richtigen Grund für die Unterbrechung gibt es nicht. Ich schiebe es auf die körperliche Umstellung auf den Herbst. Zwar habe ich im Hintergrund etwas gearbeitet und zum Beispiel die Seite neu und etwas plausibler organisiert. Aber richtig geschrieben habe ich kaum etwas.  Wer gerne schreibt, der weiß, mit dem Schreiben wie mit dem Training einer Sportart. Nach einer Weile der Abstinenz muss man langsam wieder anfangen. Dazu dient dieser Text. 
Zur Erinnerung: Ich überarbeite gerade die Erzählung mit dem Arbeitstitel „Fin de siècle“. Das passiert im Hintergrund. Die in der 1. Überarbeitung fertiggestellten Kapitel stelle ich unter dem Menüpunkt „Lange Texte“ ein. Auf dieser ersten Seite werde ich darauf hinweisen, wenn ein weiteres Kapitel online gegangen ist.  
Darüber hinaus habe ich eine Erzählung mit dem Titel „Die Kapsel“ angefangen. Ursprünglich war sie als eine Art Self-Entertainment-Projekt gedacht, das ich an einem Abend abschließen wollte. Jetzt gibt es inzwischen schon vier Teile, ohne dass der Text abgeschlossen wäre. Die Chancen stehen aber nicht schlecht, dass ich das heute noch schaffe, denn ich habe vor eine neue Rohfassung anzugehen. Das Thema wird nicht verraten. Nur so viel: Es steht in Bezug zur Arbeitswelt. 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s