Archiv der Kategorie: Texte zu RT

Heiner Flassbeck, Paul Steinhardt: Gescheiterte Globalisierung – Eine Leseempfehlung

„Gescheiterte Globalisierung“ ist ein herausragender Beitrag zum ökonomischen Verständnis der aktuellen Krise. Das Buch analysiert die grundlegenden Denkfehler neoliberalen Denkens und zeigt Alternativen zur angeblichen Alternativlosigkeit auf.

Diskussionen verlaufen in Deutschland aktuell oftmals sehr undifferenziert. Dies wird auch an der Auseinandersetzung mit dem Begriff des Kapitalismus deutlich. Man will ihn überwinden, schwärmt von bedingungslosem Grundeinkommen, Degrowth …

weiterlesen auf ksltcjp_

UN verurteilen offiziell Haftbedingungen von Julian Assange – Deutsche Medien schweigen dazu

Die UN haben ein Statement ihrer Arbeitsgruppe zu willkürlichen Verhaftungen veröffentlicht, in dem diese in scharfen Worten ihrer Sorge um die Verhältnismäßigkeit der Strafdauer als auch der Unterbringung Assanges zum Ausdruck bringt. Deutsche Medien schweigen hierzu weitgehend.

Es ist ein Vorgang, an den man sich wohl gewöhnen muss. Der UN-Menschenrechtsrat drückt seine Sorge um die Einhaltung der Menschenrechte aus. Das ist nichts Neues und seine zentrale Aufgabe. Woran man sich gewöhnen muss, ist, dass es Länder des Westens sind, die dem Rat zur Sorge Anlass geben. Im aktuellen Fall ist es Großbritannien.

 

weiterlesen auf ksltcjp_

Stephan Schulmeister – Der Weg zur Prosperität

Mehrere Dekaden Neoliberalismus haben tiefe Spuren in Europa und in Deutschland hinterlassen. Stephan Schulmeister zieht in seinem Buch Bilanz, analysiert Fehler und Irrtümer neoliberalen Denkens und weist auf, wie „Der Weg zur Prosperität“ gestaltet werden könnte.

Man kann Deutschland und den deutschen Eliten zwei Bereiche mit großen Wissensdefiziten zuordnen. Die Deutschen sind in ihrer Breite in Bezug auf sowohl Makroökonomie als auch Geopolitik weitgehend ahnungslos. Die große Wirtschaftsnation mag von Betriebswirtschaft viel verstehen, von Makroökonomie, von Nationalökonomie verstehen die im Bundestag vertretenen Parteien und die medialen Eliten praktisch nichts. Das macht Deutschland …

 

weiterlesen auf ksltcjp_

Nachlese zur Ukraine-Wahl: Deutscher Medien-Mainstream als politischer Akteur

Bei den Wahlen in der Ukraine wurde ein Außenseiter gewählt. Der Komiker Selenskij ist politisch unerfahren. Dennoch kommt er mit sehr guten Ergebnissen in die Stichwahl und lässt dort den Amtsinhaber Poroschenko weit hinter sich. Die deutschen Medien sind überrascht.

Es ist wie ein Déjà-vu. Vor drei Jahren wählten die US-Amerikaner einen politisch völlig unerfahrenen Außenseiter zum Präsidenten. In Italien kommt die vom politisch unerfahrenen Komiker Pepe Grillo gegründete 5-Sterne-Bewegung aus dem Stand auf beachtliche Wahlergebnisse. Sie wurde bei der letzten Parlamentswahl schließlich stärkste Partei. Jetzt ist es in der Ukraine passiert. Der Polit-Neuling Wladimir Selenskij lässt Amtsinhaber Petro Poroschenko weit hinter sich.Der Mainstream versagt regelmäßig an solchem Phänomen …

weiterlesen auf ksltcjp_ 

Claus Kleber außer Rand und Band – Oder: Warum der Einmarsch Russlands im Baltikum ausfällt

Im heute-journal vom 4. April lässt Claus Kleber in einer Anmoderation russische Truppen im Baltikum einmarschieren. Dieser grobe journalistische Schnitzer wirft ein Schlaglicht auf den geistigen und moralischen Zustand der medialen Eliten in Deutschland.
Auf meinem Bildschirm erscheint eine Nachricht. „Eilmeldung“ steht dort auf Russisch. Und darunter die Überschrift: „Auf einem deutschen Fernsehkanal wird über den ‚Einmarsch‘ Russlands in Estland berichtet“. Jetzt übertreiben die Kollegen beim russischsprachigen Kanal von RT aber wirklich, denke ich. Doch schon wenige Minuten später stellt sich heraus, aus Russland kommt wie immer der fachlich bessere Journalismus, der niederschmetternd schlechte kommt aus Deutschland.

Masha Gessens „Die Zukunft ist Geschichte“ – Eine Buchkritik

Im vergangenen Jahr veröffentlichte Masha Gessen ihr Buch „Die Zukunft ist Geschichte”. Der Spiegel nahm das zum Anlass für ein Interview mit der Autorin. Das verwundert nicht, denn Gessens Buch über Russland ist eine fantasievolle Relotius-Erzählung.
Daran ist zwar nahezu alles falsch, aber folglich passt sie ins etablierte Narrativ des Westens. Bereits im Dezember des vergangenen Jahres brachte der Spiegel in seiner Printausgabe ein Interview mit Masha Gessen. Als Autorin …

weiterlesen auf ksltcjp_

Diskriminierung von Minderheiten in der EU: Die baltischen Staaten

Die baltischen Staaten rücken immer weiter nach rechts. Umzüge von SS-Veteranen und rigorose Sprachgesetze bezeugen die dunkle Entwicklung im östlichsten Winkel der EU, die bei der offenen Diskriminierung von Minderheiten in den baltischen Ländern plötzlich wegschaut.

Googles App-Store und sein Pendant bei Apple sind seit Ende Januar um eine App reicher. Die neue App heißt “Valodas Draugs”. Das ist litauisch. Es bedeutet so viel wie “Sprachfreund”. Die App ist …

weiterlesen auf ksltcjp_