Rolf Schwarz 9

Noch immer ohne Neigung, aber von Vernunftgründen gelenkt, besuchte Rolf die Tagesstätte. Zunächst an fünf Tagen die Woche. Er kam zum Frühstück und ging nach dem Mittagessen. Wie geplant verbrachte er die Zeit zwischen den Mahlzeiten mit malen und zeichnen.

In der ersten zwei Wochen, Rolf begann es nach einigen Tagen bereits zu gefallen, war die Gruppe, die sich an den Öffnungstagen zwischen halb elf und zwölf Uhr dreißig im Atelier einfand, weitgehend sich selbst überlassen, denn die Kunsttherapeutin war erkrankt. Als sie nach vierzehn Tagen genesen von ihrer Krankheit in den Dienst zurückkehrte, gab es anderweitige personelle Engpässe, die unter anderem von ihr aufzufangen waren. Die Gruppe blieb weiter sich selbst überlassen. Rolf hatte inzwischen einen festen Platz im Atelier, der ihm von Marlies Fischbach zugewiesen worden war und dann täglich von ihr für ihn freigehalten wurde. Marlies Fischbach war eine ältere Dame, die Stimmen hörte und dem über mehrere Jahrzehnte mit Likör und Cognac versucht hatte, zu begegnen, wodurch sich neben der Schizophrenie paranoider Ausprägung noch einen Alkoholkrankheit entwickelt hatte. Sie hatte offensichtlich von der ersten Minute ein Faible für Rolf und ließ ihn dies spüren. Rolf war einerseits geschmeichelt, andererseits um Distanz bemüht, denn Marlies Fischbach war alles andere, als eine Frau, die sich Rolf als potentielle Partnerin vorstellen konnte. Zu alt, zu krank und viel zu schräg drauf. Vor allem ihr Gekicher irritierte. Marlies, sie waren schnell beim Du angekommen, brach immer mal wieder in heiterstes Gegacker aus, das sich allen anderen Anwesenden nicht erschloss. Sehr viel später vertraute sie Rolf an, dass eine ihrer Stimmen ihr immer mal wieder eine kleine Obszönität oder eine mittlere Schweinerei zuflüsterte, was Marlies zum Lachen brachte. Für ihre Umgebung wurde sie dadurch allerdings seltsam bis unheimlich.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s