Der repressive „Coronastaat“: Wie wir uns aus der Wirtschaftskrise herausimpfen wollen

 geriet seine erste Regierungserklärung zu einer Kampfansage an kritisches Denken. Er befürwortet den repressiven Staat, der sich einem tatsächlichen Dialog verweigert. Der Grund dafür ist vermutlich kein medizinischer, sondern ein wirtschaftspolitischer.

Bundeskanzler Scholz hat seine erste Regierungserklärung gehalten. Sie hat erschreckt, denn in den Punkten, die sich um unser Zusammenleben und den gesellschaftlichen Zusammenhalt drehten, klang sie mehr wie die eines Autokraten, der sich durch sein Volk bedroht sieht denn wie die eines Demokraten, der sich dem Ausgleich der Interessen verpflichtet fühlt.

Die ersten zehn Minuten seiner …

weiterlesen auf RT DE

Ein Kommentar zu „Der repressive „Coronastaat“: Wie wir uns aus der Wirtschaftskrise herausimpfen wollen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s