Die Geisterfahrerin von Berlin: Es wird einsam um Merkel-Deutschland

War die Außenpolitik der deutschen Bundesregierung unter Kanzlerin Merkel noch nie von übertriebenem Realitätssinn geprägt, wird es um Berlin nun zunehmend auch noch einsam. Für Merkel ist das dennoch kein Grund, ihre außenpolitische Amokfahrt zu beenden. …

Diesen Beitrag von mir auf RT Deutsch weiterlesen

2 Gedanken zu „Die Geisterfahrerin von Berlin: Es wird einsam um Merkel-Deutschland

  1. Der Souverän

    „Merkel gleicht mit ihrer Regierung zunehmend dem Autofahrer, der, nachdem er in den Verkehrsnachrichten vor einem Geisterfahrer gewarnt worden war, ausruft: „Einer? Hunderte!“; und allen gegenteiligen Fakten zum Trotz nicht zur Kenntnis nehmen möchte, wie falsch der eingeschlagene Weg ist.“

    Das ist m.E. eine Analyse die den Punkt nicht trifft. Zwar gesichtswahrend diplomatisch, aber eben deswegen ungenau.

    Die Sanktionen sind ja nach der Wiedereingliederung der Krim in russisches Staatsgebiet erfolgt. Natürlich war jedem Politiker bereits ZU DIESEM ZEITPUNKT uneingeschränkt klar, das nichts und niemand diesen endgültigen Vorgang rückgängig machen konnte – außer mit extremer Gewalt.

    Zwar wurde von nicht Wenigen ein Krieg gegen Rußland erträumt und forciert, aber man erkennt die Aussichtslosigkeit die ein nicht zu gewinnender Krieg gegen Rußland in sich trägt.

    Die Sanktionen und alle weiteren STRAFMAßNAHMEN gegen Rußland, sind genau als solche zu werten und von Anfang an gedacht. Es handelte sich niemals um Maßnahmen zwecks Erreichung eines (postulierten) Zieles und/oder gewünschtes Verhalten seitens Rußland.

    Es war niemals eine fehlgeleitete, verirrte Politik, sondern absolut bewusst und Kalkül.

    Zu keinem Zeitpunkt hat auch nur ein einziger Politiker entfernt daran gedacht, das Rußland sich irgendwelchen Vorgaben aus dem Westen beuge, oder gar die Krim aus russischem Staatsgebiet ausgliedern würde!

    Natürlich wurde der Weltöffentlich diese vorgeschobene, absurde Lügengeschichte – Anlass und Motivation der Sanktionen – versucht zu verkaufen. Der weit überwiegende Teil der Bevölkerungen ist aber nicht so geistig minderbemittelt wie Politiker dies gerne glauben oder gar hätten.

    Die Außen-Politik Merkels ist also in keiner Weise faktenbasiert aufgebaut, sondern rein ideologisch und interessengeleitet. Da diese Politik sich extrem gegen die Interessen und das Wohlerghen des deutschen Volkes richtet, muß die Frage gestellt werden ob und wieweit diese destruktive Politik aus reinem Eigeninteresse erfolgt, oder ob und wieweit sie von des USA und eventuell anderen Regierungen bestimmt wird.

    So oder so ändert es im Ergebnis nichts und ist nicht nur moralisch zu verurteilen.

    Antwort
  2. Pingback: Die Bundesregierung mal wieder | Blauer Bote Magazin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s