Archiv der Kategorie: Texte zum Pop

Ukrainische Hexenjagd schafft eisernen Vorhang für die Pop-Kultur

Die Ukraine unterstreicht mit dem Einreiseverbot für die russische Sängerin Lolita ihr Bestreben, einen eisernen Vorhang im Hinblick auf den Austausch mit der russischen Kultur zu errichten. Dieser schadet neben russischen Künstlern auch ukrainischen selbst.

Das ukrainische Gesetz, wonach eine Einreise auf die 2014 von Kiew abgespaltene Halbinsel Krim über Russland als illegal gilt, wird immer häufiger angewandt. Jetzt ist auch die bekannte Sängerin Lolita Miljawskaja von einem damit verbundenen Einreiseverbot betroffen. Die Ukraine verwehrt ihr mit sofortiger Wirkung die Einreise und damit auch den Besuch ihrer Mutter und Tochter.

 

weiterlesen auf ksltcjp_

Die Band Vintage mit Anna Pletnova – ein Portrait

Anna Pletnova und ihre Band Vintage sind fester Bestandteil der russischen Pop-Kultur. Die Gründe: Ihre Songs sind eingängig melodiös und setzen sich mit dem Thema Geschlechterrollen auseinander. Eine spannende Kombination.

Weiterlesen auf ksltcjp_

Leningrad: Russischer Pop mit eingebautem Skandal-Effekt

Die Gruppe Leningrad ist ein zentraler Bestandteil der zeitgenössischen russischen Pop-Kultur. Ihre Texte sind rüde und entlarvend, ihre Clips kennen keinerlei Scham. Leningrad genießen deshalb bei ihren Fans regelrechten Kultstatus.

Die bereits in den 1990er Jahren gegründete Band Leningrad ist mit der schillerndste Stern am russischen Pop-Himmel. Leningrad gruppiert sich seither in wechselnden Formationen um den mit Blick auf seine Biografie nicht weniger extravaganten Sänger und Gitarristen Sergej Schnurow.

Weiterlesen auf ksltcjp_

Madonna schluckt, Serebro sind versaut

Obwohl Hillary Clinton die Wahl verloren hat, ist Madonna wohl dennoch einige Zeit damit beschäftigt, ihr Versprechen einzulösen, und beglückt die männlichen Wähler Clintons mit Blowjobs, Augenkontakt und Runterschlucken. Die dadurch entstehende Versorgungslücke in westlicher Popkultur könnte gendergerecht mit einem Rückgriff auf die russische Frauenband Серебро/Serebro ausgeglichen werden.
Serebro sind nicht nur drei Mal so schön wie Madonna, sie sind auch drei Mal so versaut, was sie hier gesanglich zum Ausdruck bringen. Oder sind sie nur verwirrt? Der Titel Я перепутала lässt sowohl die eine als auch die andere Lesart zu. Die Bildersprache des Clips ist da eindeutiger.
Produziert werden Serebro von Maksim Fadeev, einem der ganz großen Sänger und Produzenten in der Russischen Föderation. Derzeit ist er in den russischen Charts ganz weit vorne in einem Duett mit Nargis vertreten.

Electroheel – Elektronischer Underground aus Wolgograd

Die russische Band Electroheel gibt es bereits seit 2009. Sie besteht aus Maxim Galimov und Polina Staina. Der musikalische Geist verbindet das Kollektiv aus Wolgograd mit dem experimentellen Elektropop der 80er Jahre. Namen wie Fad Gadget, Human League, The Normal, DAF und Liaisons Dangereuses sind es, die bei Menschen meiner Generation bereits bei den ersten Tönen ihren Weg aus dem Unterbewussten zurück in die Erinnerung finden. Den jüngeren eröffnet sich hier eine neue musikalische Welt, die schon immer da war. 

Die musikalische Genialität von Electroheel paart sich mit großartiger Videokunst. Für die Musik ist Polina verantwortlich, die Clips sind Maxims Werk.

Electroheel sind ein absoluter Geheimtipp, was die Klickzahlen ihrer Videos bezeugt. Sie produzieren in zeitlich großen Abständen. Leider! Denn der Wunsch nach Mehr von diesen minimalistischen Stücken, den außergewöhnlichen Clips, den bereichernden Ideen stellte sich bei mir sofort ein.

Youtube unzensiert. Смотрите „Ёлка – Пара“ на YouTube

https://youtu.be/rjZJf-mZIpA

Ich gebe zu, ich war skeptisch,als ich heute gelesen hatte, Google respektive youtube und die GEMA hätten sich geeinigt, Clips seien jetzt auch in Deutschland zugänglich, die bisher nicht zugänglich waren.

Doch es für funktioniert tatsächlich. Es gibt jetzt russischen Pop unzensiert auch in Deutschland.

Zur Feier des Tages präsentiere ich Ёлка/Jolka. Das Lied und der Clip Пара/Paar ist berührend. Viel Spaß beim unzensierten Anschauen und mit der neuen Freiheit.