Fin des siècle 18

Genau dies sei es, was ihn so besorgt hätte, meinte Sebastian, genau an dieses Leben wollte er nicht erinnert werden. "Das sind doch hier alles nur Halb-, Dreiviertel- und Volljunkies. Die haben lediglich mehr Geld, so dass man es nicht sofort merkt, wie bei den abgerissenen bei uns am Bahnhof. Leider wissen sie mit dem … Weiterlesen Fin des siècle 18

Fin de siècle 17

Nur zu gerne hätte ich die Tür geschlossen. Von außen. Allerdings ging alles viel schneller als gedacht. Andrew hatte offensichtlich schon alles vorbereitet. Folie, Feuerzeug und das Inahalationsröhrchen warteten in der Schublade seines Nachttisches auf ihre Verwendung. Andrew setzte sich auf das Bett. Und nachdem er das Heroin aus seiner Tasche genommen und eine ihm … Weiterlesen Fin de siècle 17

Fin de siècle 16

Kate wandte sich das Thema wechselnd an Sebastian. Ob wir denn schon mit ihrem besonderen Liebling Andrew gesprochen hätten, wollte sie von ihm wissen. Sebastian verneinte, was Kate zum Anlass nahm, Sebastian an ihre linke und mich an ihre rechte Hand zu nehmen. "Ich bringe euch zu ihm." Sie führte uns in Richtung Haupthaus. Susan … Weiterlesen Fin de siècle 16

Fin de siècle 15

Nicht uns allein war der beschattete Platz attraktiv vorgekommen. Eine immer größer werdende Zahl von Gästen suchte in dem schmalen Streifen Schatten Schutz vor der Sonne. Da man so eng beisammen stand, wurde viel gesprochen. Man war ja auf einer Hochzeitfeier, einem freudigen und geselligen Anlass. Das Aussehen der Braut wurde besprochen und allgemein gewürdigt, … Weiterlesen Fin de siècle 15

Fin de siècle 14

Innerhalb von kurzer Zeit war ich nun das zweite Mal ziemlich angepisst. Es war dringend an der Zeit, Sebastian an meinem Gefühlsleben teilhaben zu lassen. Ich zischelte ihm mein Befinden ins Ohr und erwartete Widerspruch. Zu meiner Überraschung blieb der aus. Im Gegenteil bekam ich Unterstützung. Sebastian fand das eben pfaffenseitig Geäußerte über alle Maßen … Weiterlesen Fin de siècle 14

Fin de siècle 13

Schließlich drohten Sam die Superlative auszugehen. Der Wein und die Sonne forderten ihren Tribut. Ohne Überleitung, beinahe brüsk und nur mit einem "Lets do it" vorangestellt fragte er nach, ob die beiden wirklich bereit seien, auf Leben und Tod zusammen zu beiben, was sowohl Susan als auch Andrew trotz der sehr weitreichenden Konsequenzen lächelnd bejahten. … Weiterlesen Fin de siècle 13

Fin de siècle 12

Der dunkel gekleidete Herr hielt es zunächst für nötig, sich der versammelten Gemeinde als Sam vorzustellen, um ihr dann die Geschichte von der Gnade Gottes zu erzählen, die es möglich gemacht hatte, an diesem herrlichen Tag zusammenzukommen, an diesem herrlichen Ort, mit diesen herrlichen Menschen, aus diesem herrlichen Anlass, und so weiter und so fort. … Weiterlesen Fin de siècle 12

Fin de siècle 11

Das Brautpaar schritt den Weg ab, langsam, denn würdevoll wollten sie wirken und das schien ihnen unmittelbar mit langsam in Verbindung zu stehen. Doch der Weg war uneben, eine Grasnarbe mit allen Tücken versehen, die eine  High-Heels-Trägerin fürchtet. Und das, was Susans Füße zierte, waren Kunstwerke in High-Heels. Zarte Bänder hielten ein waghalsiges Konstrukt an … Weiterlesen Fin de siècle 11

Fin de siècle 10

Als Andrew näher kam, war ich mir ziemlich, als er direkt an mir vorbei zog, ich ihn daher unmittelbar sah, war ich mir absolut sicher. Andrew modulierte seinen Gefühlshaushalt mittels intensiven Substanzgebrauchs. Ein Bilderbuchjunkie, der allerdings seine Honeymoonphase hinter sich hatte. Seine Gesichtszüge, seine blasse, wächserne Haut, sein Gang, seine Haltung, alles an ihm erzählte … Weiterlesen Fin de siècle 10

Fin de siècle 9

Es gab keine ersichtliche Sitzordnung, keine Namenskärtchen auf den Stühlen, die so aufgestellt waren, dass die Stuhlreihen einen Mittelgang frei ließen. Dennoch schienen einige der Gäste ganz konkrete Vorstellungen davon zu haben, wer wo zu sitzen habe. Ich hatte mich eben neben Sebastian auf einen der wenigen beschatteten Stühle in der vorletzten Reihe gesetzt, da … Weiterlesen Fin de siècle 9